Jenny auf der La Reata Ranch, Canada


Hmm, da ich ja immer noch nicht dazu gekommen bin, einen vollständigen Bericht für die "Cowgirls "-Seiten ins Netz zu bringen, möchte ich wenigstens hier schon mal ein paar Worte über die LaReata-Ranch verlieren. Aber was schreibe ich über "mein Zuhause "?

Zum Beispiel, dass ich 2001 das erste Mal mit meinem Freund dort war, 2002 mit ihm zur Branding Season und eine Woche alleine im Oktober. Und dieses Jahr ist der Urlaub dort, natürlich, auch schon gebucht.

Mein Freund hat vorher noch nie richtig auf einem Pferd gesessen, aber es gibt einige Pferde hier, die ihn durch die Gegend tragen. Sein Liebling ist "Andy ", der allerdings auch die Angewohnheit hat, ab und zu beim morgendlichen Horse-RoundUp nicht aufzutauchen. :-)

Das Tolle an den Pferden ist, dass zwar alle "gut erzogen" sind, aber nicht Nüster an Schweif hintereinander her trotten. Und... bei einem kleinen Galopp sind natürlich alle mit Feuereifer dabei. Dann will jeder der Erste oben auf dem Hügel sein!!!

Eigentlich geht es sehr relaxed zu auf LaReata. Frühstück ist um 9 für die Gäste. Und zwar reichlich: Pancakes, French Toast, Rührei und Speck oder oder oder... danach holt George die Pferde in den Corral, putzen, satteln und los geht's.

Köchin Bev oder eine ihrer Hilfen hat inzwischen die Lunch-Pakete gepackt. Wenn der Hunger mittags bis frühnachmittags am größten ist, wird zwischen Büschen gerastet. Wenn George gute Laune hat (...und die hat er immer...) und den Kaffeetopf dabei hat (... und das hat er meistens... ;-) ) gibt es Kaffee frisch vom Lagerfeuer. Ich schwöre, ihr werdet danach keinen anderen mehr trinken wollen!!!!

Spätestens um 6 Uhr sollte sich die Gruppe aber wieder auf der Ranch einfinden... Bev hasst es, wenn ihre Steaks auf dem Grill verkohlen!!! Übrigens: Wer Diät halten möchte, sollte dies UNBEDINGT auf nach dem Urlaub verschieben!!!!

Abends trifft man sich auf ein Bier oder zwei im Saloon, die "Wiederholungs-Täter" haben in der Regel aus dem DutyFree-Shop in Frankfurt oder München Whisky mitgebracht.

Wer keine Lust hat, zu reiten, bleibt auf der Ranch zum Sonnen, Schwimmen im See, Boot- oder Waverunner-Fahren oder einfach nur relaxen. Das geht prima im Whirlpool oder auf der Terrasse vor der Cabin, bei einem guten Buch.

Shoppen kann man im ca. 45 Minuten Autofahrt entfernten Swift Current. Wem das nicht reicht, auch in Saskatoon.

Was immer wieder gut gefällt, ist die Mischung an Leuten. Ob Wiederholer oder Neulinge, spätestens am zweiten Tag ist das völlig egal, dann gibt es nur noch eine "Familie "!

Branding war letztes Jahr ein absolut geniales Erlebnis für uns. Es ist allerdings wohl nichts für Zartbesaitete.... Das Round Up einen Tag vorher war schon ein Erlebnis für sich. Ausnahmsweise sind wir schon um 8 Uhr gestartet, ohne Frühstück! Das gab es dann draußen, damit wir früh das andere Ende der Ranch erreichten. Und als wir dann später die donnernde Rinderherde vor uns her trieben, war wohl jeder von uns ein kleiner John Wayne.

Am nächsten Morgen sind noch mal einige von uns in kleinen Gruppen raus geritten, um die letzten versprengten Rinder zu suchen. Die anderen haben auf der Main Ranch die Kälber von den Mutterkühen getrennt und in einen separaten Corral getrieben.

Warum das Branding nichts für Zartbesaitete ist? Die Kälber werden vom Pferd mit einem Rope im Corral gefangen und in einen dritten, großen Corral gezogen. Idealerweise soll sich das Rope um beide Hinterläufe legen. Wie gesagt: Idealerweise! Nachbar Glenn, der mit seiner Stute Zip zum Helfen dabei war, kann das übrigens sehr gut ;-).

Nachbar Lloyd, dem auch einige Rinder auf der LaReata-Ranch gehören, hat noch eine etwas unkonventionellere Methode, die er aber auf Grund seines nicht unwesentlichen Alters nicht mehr soooo häufig anwendet: Er geht zu Fuß in den Corral und fängt die Kälber an einem der Hinterbeine mit der Hand...

Dieses Jahr wird es leider nichts mit dem Branding für uns. Aber auf unsere zwei Wochen im Juli, da freuen wir uns wie blöd!!!

Liebe Grüße
Jenny






© 2014 Midnight Special Ranchurlaub & WebDesign